Arcese GB wird zum zertifizierten Mitglied von BIFA und FIATA

Eine weitere Effizienzgarantie, durch die die Präsenz von Arcese auf dem britischen Post-Brexit-Markt gefestigt werden kann

Da wir ständig bemüht sind, unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, wurde Arcese UK Ltd. im November 2020 die Mitgliedschaft in der Internationalen Föderation der FIATA (International Federation of Freight Forwarders Associations) und der BIFA (British International Freight Association) gewährt.

BIFA ist der Fachverband für eingetragene Unternehmen im Vereinigten Königreich, die im internationalen Güterverkehr über alle Verkehrswege – Luft, Straße, Schiene und See – tätig sind. Dieser Verband, der mehr als 1.500 korporative Mitglieder zählt, ist die britische Nationalverbandsmitglied der International Federation of Freight Forwarders Associations FIATA, einer Nichtregierungsorganisation, die heute etwa 5.500 Speditions- und Logistikunternehmen in 150 Ländern zählt.

Bei unserer Entscheidungsfindung stehen unser Kundendienst und die Kundenerfahrung im Vordergrund. Der Beitritt zu diesen wichtigen Verbänden wird uns nicht nur dabei helfen, unsere Dienstleistungen weiter zu verbessern, sondern auch die Präsenz und Sichtbarkeit auf dem britischen Post-Brexit-Markt zu erhöhen, auf dem das Unternehmen die Zollabfertigung und Speditionsgelegenheiten übernehmen wird“, erklärt Paul Melanaphy – Country Manager von Arcese GB – und fügt hinzu: „Darüber hinaus ermöglicht uns diese Mitgliedschaft Handel unter BIFA-Bedingungen zu treiben, die sicherstellen, dass wir uns an strenge Verhaltensregeln halten und den Handel gemäß national anerkannten Standardhandelsbedingungen betreiben, was unseren Kunden eine zusätzliche Sicherheit bietet.“

Zurück zum Blog