Ventana Serra expandiert in den USA: Eröffnung der Niederlassung in Miami

Der Ausbau des globalen Netzwerks der Arcese-Gruppe geht weiter, mit einer ständig wachsenden Zahl von Auslandsgesellschaften

2019 endet mit einer wichtigen Neuheit für Ventana Serra, die auf See- und Luftfracht spezialisierte Gesellschaft der Arcese-Gruppe, die mit der Gründung der Niederlassung in Miami offiziell die Eröffnung in den USA bekannt gibt.

Ventana Serra setzt seine Strategie der Konsolidierung und Erweiterung seines globalen Netzwerks fort und stärkt dank der Neueröffnung seine Präsenz in den USA mit dem klaren Ziel, die Märkte, in denen es präsent ist, zu erweitern und die Spezialisierung auf den Automobilsektor um weitere Produktkategorien zu erweitern, in denen das Unternehmen ein konsolidiertes Know-how entwickelt hat, darunter: Mode, Lebensmittel & Getränke, Elektronik, Möbel und Industrie.

Miami wird die Hauptniederlassung in Nordamerika sein, von der aus die Warenmengen nach/von Mittel- und Südamerika konsolidiert und weitergeleitet werden, aber das Ziel ist noch ehrgeiziger, wie Silvano Cavallotto – General Manager von Ventana Serra – erklärt: „Wir wollen den cross border Versand zwischen Asien, Europa und Mittel-Südamerika weiter entwickeln, wo wir bereits mit Niederlassungen in Brasilien und Mexiko anwensend sind. Aber nicht nur: Es geht sicherlich darum, unsere Tätigkeit auf neue Märkte wie Argentinien, Chile, Peru, Paraguay und Ecuador auszuweiten.

Dieses Ziel teilt Umberto Cella, General Manager des neu gegründeten Unternehmens in den USA, ergänzt er: „Die Möglichkeit, Synergien mit den Unternehmen der Arcese Gruppe zu schaffen und so auf ein integriertes und konsolidiertes Logistiknetzwerk auf europäischer Ebene zurückgreifen zu können, ist für uns sehr wichtig. Ebenso streben wir über unsere globalen Partner Ventana Serra neue Synergien an, um das Wachstum der Schifffahrtsbranche sicherzustellen“. Und er folgert: „Bisher war Ventana Serra in den USA mit einer Handelsniederlassung in Detroit anwesend, jetzt soll das Projekt mit der Eröffnung neuer Niederlassungen operativ und kommerziell direkt anwesend sein: In Miami, wo ich tätig sein werde, dann 2020 auch Los Angeles, wo als General Manager Andrea Fanti tätig sein wird, und dann auch Chicago.

Ventana Serra erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 152 Millionen Euro und befördert 5 Millionen Kilogramm Waren auf dem Luftweg in die und aus den Vereinigten Staaten, während die weltweit beförderten Kilogramm etwa 20 Millionen betragen, plus etwa 90.000 TEUs an Sendungen auf dem Seeweg. Diese Zahlen werden voraussichtlich steigen, insbesondere dank der seit Jahren von dem Unternehmen verfolgten Strategie des Geschäftswachstums auf globaler Ebene.

Zurück zum Blog