Ein Spezialtransport für Arcese España zur Bewältigung der Notfallsituation aufgrund des Coronavirus

Arcese hat notfallmäßig den Expresstransport von Vorräten für medizinisches Gas in die Wege geleitet, die in Krankenhäusern in Madrid und Barcelona installiert werden.

Das Unternehmen Arcese España S.A.U. wurde am letzten Mittwoch, dem 25. März, von seinem Kunden Air Liquide Healthcare España S.L. aufgrund der Gesundheitskrise wegen dem Covid-19 beauftragt, einen Spezialkonvoi mit drei Großtänken für die Belieferung von verschiedenen Krankenhäusern zu organisieren.

Der Spezialkonvoi, der aus drei Fahrzeugen bestand, die für den Spezialtransport von Gasen bereitgestellt wurden, hat die Anlagen des Herstellers dieser Gase in Ennery in Nordfrankreich verlassen und hat die technischen Zentren angesteuert, die das Unternehmen Air Liquide in Cabanillas de Campo (Guadalajara) und Martorell (Barcelona) besitzt.

„Wir sind stolz und fühlen uns geehrt, dass wir unseren Beitrag zu dieser schwierigen Situation leisten konnten und dass wir schnell auf den Bedarf unserer Kunden reagiert haben. Es ist eine Situation, in der wir uns nie befinden wollten, die aber auch aufzeigt, wie wichtig Transportunternehmen für unsere Gesellschaft sind“, sagt José Luis Iranzo, CEO von Arcese España S.A.U. Im Ganzen waren es 1800 Kilometer in kaum 30 Stunden und wir möchten uns mit diesem Artikel bei Jano Cargo S.L. Aus Valladolid für die Zusammenarbiet bedanken. Er hat sich um das Beschaffen aller Bewilligungen und die Vorbereitung und Anpassung der Fahrzeuge gekümmert hat, sodass wir diesen außergewöhnlichen Transport überhaupt organisieren konnten.

AIR LIQUIDE HEALTCARE ESPAÑA S.L.
Das Unternehmen Air Liquide Healthcare España S.L., Mitglied des Konzerns L‘air Liquide S.A. ist Lieferant von medizinischem Sauerstoff und anderen medizinischen Gasen und leistet Wartungs- und Installationleistungen für die Zufuhr von medizinischen Gasen in mehreren Krankenhäusern in Spanien.

Zurück zum Blog